Wir LIEFERN ZUKUNFT

Die Digitalisierungskultur-Werkstatt am 20.05.2021
ein übergreifender Ansatz – eine digitale Veranstaltung - eine Kooperation mit dem VKU NRW

Gemeinsam mit der VKU Landesgruppe Nordrhein-Westfalen hat Senerco am 20.05.2021 eine Digitalisierungskulturwerkstatt durchgeführt, an der zahlreiche Mitarbeiter von Stadtwerken teilgenommen haben. Die Veranstaltung im digitalen Format bot den Teilnehmer/-innen einen ungewohnten Perspektivwechsel auf das Thema Digitalisierung mit Fokus auf den Schlüsselfaktor Unternehmenskultur. Nicht nur die hohe Teilnehmerzahl, sondern auch die positiven Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestärkten VKU und Senerco in ihrer Überzeugung, mit dieser Veranstaltung die richtigen Inhalte und das richtige Format angeboten zu haben.

Das Konzept der Digitalisierungskulturwerkstatt ist angelehnt an die erfolgreiche Serie von Innovationskulturwerkstätten, die Senerco zwischenzeitlich mit verschiedenen Kooperationspartnern durchgeführt hat. In diesen Veranstaltungen wurde gemeinsam mit den Teilnehmern die Notwendigkeit einer neuen Unternehmenskultur für die Entwicklung erfolgreicher Produkte und Geschäftsfelder herausgearbeitet. Und diese Erkenntnis gilt auch für die Digitalisierung im Unternehmen – ohne eine offene Unternehmenskultur wird Digitalisierung eher zum Kostentreiber denn zu einer Neuaufstellung des Unternehmens führen.

Die Digitalisierungskultur-Werkstatt

Die Vorträge und die rege Diskussion zeigten, dass das Ziel der Veranstaltung - die enge Wechselwirkung zwischen Digitalisierungsansätzen und der dafür notwendigen Unternehmenskultur aufzuzeigen – erreicht wurde. Folgende Beiträge beleuchteten diesen Aspekt aus verschiedenen Perspektiven:

  • - Marion Kapsa (Energie- und Wasserversorgung Bünde): „Stadtwerke und kommunale Unternehmen - Vorreiter zur Schaffung digitaler Infrastrukturen“
  • - Tanja Otto (Tanja Otto Digitalstrategin): „Die Zukunft ist digital und agil“
  • - Christoph Schmidt (Stadtwerke Overath Energie): „Auswirkungen der Einführung eines DMS auf die Stadtwerke Overath“
  • - Sven Pietsch (Innoloft) „Stadtwerke als Plattformbetreiber – Geschäftsmodellideen und was es für die Umsetzung braucht“
  • - Isabelle Weyand (Isabelle Weyand Beratung): „Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen: Was Sie unbedingt wissen sollten!“
  • - Jobst Klien (Klien Konsultation) „Digitale Transformation – Struktur und Unternehmenskultur werden entscheidend“

Dieser Überblick wurde in Gruppenarbeiten am Nachmittag weiter vertieft

  • - „Denken und Handeln in veränderten Welten. Szenario Stadtwerk 2030.“ mit Jobst Klien (Klien Konsultation) und Bernd Reichelt (Stadtwerke Menden) –
  • - „Wie können Sie digitaler werden und dabei Menschen mitnehmen!?" mit Tanja Otto (Tanja Otto Digitalstrategin) und Isabelle Weyand (Isabelle Weyand Beratung)

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen lesen Sie unseren Datenschutzhinweis.

Zustimmung zur weiteren Nutzung: